«Dame Kobold» am Theater Regensburg

Joachim Raffs komische Oper «Dame Kobold» erfuhr am 24. Oktober 2020 die mutmasslich erste Wiederaufnahme seit der Uraufführung 1870!

Theater Regensburg
Stadttheater Regensburg am Bismarckplatz; Quelle: Wikimedia

Die Regisseurin Brigitte Fassbaender und der musikalische Leiter Tom Woods realisierten eine reduzierte «Corona-Fassung» am Theater Regensburg. Tom Woods sagt dazu: «Coronabedingt mussten wir ‚Dame Kobold‘ transformieren: Wir haben einen großen LKW, Raffs Oper, genommen und ein hochwertiges E-Bike daraus gemacht. Ich finde, es ist besser ein hervorragendes E-Bike zu haben, als einen kleinen LKW, den man dann immer mit dem großen vergleicht.».

Ein paar Eindrücke von der geglückten Inszenierung am Theater Regensburg und wie die Abstandsregeln auf der Bühne eingehalten worden sind, finden Sie in unserer Nachlese.

Das digital Programmheft des Theaters Regensburg, u. a. mit einem Interview, das Dramaturgin Julia Anslik mit Res Marty geführt hat: Weiter zum digitalen Programmheft…

Gespräch mit der Regisseurin Brigitte Fassbaender über «Dame Kobold» auf BR-Klassik: Weiter zum Beitrag…

Manuel Brug, einer der bekanntesten deutschen Kulturkritiker, über «Dame Kobold» am Theater Regensburg: Weiter zum Beitrag…

Kritik von Peter Jungblut auf BR-Klassik: Weiter zum Beitrag…

Bericht in der Süddeutschen Zeitung: Weiter zum Beitrag…

«Italianità aus Weimar», Opern-Kritik von Roland H. Dippel (concerti.de): Weiter zum Beitrag…