„Cavatinen“-Schmelz und eine klassische Sonate

Nicht mehr ganz neu, aber unverzichtbar für jede gut sortierte Raff-Sammlung: Das Label Toccata veröffentlichte diesen Herbst eine neue CD, auf der sämtliche Werke Raffs für Cello und Klavier vereinigt sind – die meisten davon zum ersten Mal überhaupt auf Tonträger.

5060113443410

In seiner produktiven Phase von 1872-1873 verfasste Raff zwei Werke für Cello und Klavier, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Wie oft in seinem Oeuvre zeigt er in seinen zwei Romanzen op. 182 und seiner Cello-Sonate op. 183, wie gut er es versteht, gegensätzlichste Tonfälle zu treffen: den Salon-Schmelz genauso wie die in eine klassische Form gegossene romantische Lyrik seiner einzigen Cellosonate. Kombiniert werden sie mit den früheren Fantasiestücken (op. 59) und dem Duo für Cello und Klavier (op. 86), die noch in Raffs Stuttgarter bzw. Weimarer Zeit fallen.

Die umfangreichen Liner Notes der CD stammen von Mark Thomas, der sich für die überaus informative Website raff.org verantwortlich zeigt und dankenswerterweise an einem neuen Werkverzeichnis Raffs arbeitet. Die Cello-Sonate beschreibt er mit folgenden Worten:

„In such company [Raffs grosse Erfolge der Jahre 1872-73], the inability of the Cello Sonata to make a lasting impression is surprising, given the quality of the piece, the dearth at the time of good modern cello sonatas (the first sonatas of Brahms and Gernsheim are an exception) and the popularity of Raff ’s other major chamber works. The reason might lie in its also being one of the first of his compositions which demonstrate a shift in style. It is no sterile academic piece, but neither does it have the same fiery passion and lush sentimentality of the First Violin Sonata of two decades earlier. It is an evolutionary composition in which Raff attempted to fuse florid high Romanticism with a more restrained and Classical aesthetic, but it remains a powerful, generously melodic and satisfying work, worthy of revival. As with most of Raff ’s chamber music, the pianist is a full partner and no mere accompanist.“

Wer also noch ein Weihnachtsgeschenk benötigt: Unter dem folgenden Link kann man sich durch Hörproben davon überzeugen lassen und dann getrost zugreifen – angeboten werden sowohl CD als auch verschiedene digitale Formate. Auf Spotify ist dieser schöne Beitrag zur Raff-Tonträger-Familie ebenfalls zu finden.

Joachim Raff: Complete Music for Cello and Piano