Raff mit dem EnsembLesAlpes

Am Samstag, 23. Oktober 2021, findet um 19.30 Uhr im Evangelisch-reformierten Kirchgemeindehaus Lachen (Gartenstrasse 4) das nächste Konzert der Joachim-Raff-Gesellschaft statt. Um 18.45 Uhr findet eine Konzerteinführung statt.

Auf dem Programm stehen das Streichsextett op. 178 für 2 Violinen, 2 Bratschen und 2 Violoncelli von Joachim Raff sowie der Streichtriosatz B-Dur D 471 von Franz Schubert. Dargeboten werden die musikalischen Perlen vom jungen EnsembLesAlpes um Matthias Bruns (Violine) und Joachim Müller-Crépon (Violoncello). Das Ensemble besteht aus Musiker*innen, die gemeinsam unter der Leitung von Lena-Lisa Wüstendörfer im aufstrebenden Swiss Orchestra spielen, das wiederum regelmässig Werke von Raff aufführt und mit der Welterstaufnahme «Traumkönig und sein Lieb» op. 66 bereits ein Raff-Werk auf CD eingespielt hat. Das Ziel des EnsembLesAlpes ist es, die Schweizer Kammermusik des 18., 19. und 20. Jahrhunderts zu fördern und zu pflegen. Die Musik von Joachim Raff bildet dabei einen Schwerpunkt.

Um 18.45 Uhr hat man die Möglichkeit, in der spannenden und anschaulichen Konzerteinführung mit Severin Kolb und Gabriel Schwyter, zwei Vorstandsmitgliedern der Raff-Gesellschaft, faszinierende Einblicke in das Konzertprogramm zu erhalten.

Der Eintritt zur Einführung und zum Konzert ist frei (Kollekte). Gemäss Vorgaben des Bundes erfolgt der Einlass mit COVID-19-Zertifikat und Personalausweis.