„Regional geprägt – National verankert – International vernetzt“

Jubiläumsausstellung in Lachen

von | 29 Apr, 2022 | Das Neuste

Souvenir von Glarus

Am Samstag, 14. Mai 2022, wird die von Yvonne Götte kuratierte Jubiläumsausstellung «Unterwegs mit Joachim Raff im Alpenraum» im Temporären Kunsthaus am Winkelweg 7 in Lachen eröffnet. Zur Vernissage um 10.00 Uhr mit anschliessendem Apéro sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Prof. Dr. Joseph Jung beleuchtet in seinem Referat «Auf Schritt und Tritt von Musik begleitet. Schweizer Reisen in den 1860er Jahren.» die touristische Entwicklung in der Schweiz im 19. Jahrhundert. Die Vernissage wird vom Klavierduo Daniel und Vilma Zbinden musikalisch umrahmt. Es erklingen Stücke aus Joachim Raffs «Reisebilder» Op. 160. Regierungsrat Kaspar Michel überbringt ein Grusswort der Schwyzer Regierung.

Eine Reise ins 19. Jahrhundert
Joachim Raff zog mit 23 Jahren weg von seinem Mutterland Schweiz nach Deutschland. Verschiedene Kompositionen, die sein Heimweh dokumentieren, aber auch verschiedene Reisen zurück in sein Herkunftsland, zeugen von der starken Beziehung zur Schweiz. Die Ausstellung beleuchtet die Zeit von Joachim Raff nach seinem Wegzug aus der Schweiz und der trotzdem anhaltenden Beziehung, als auch der Tourismus und das Reisen blühten.

Öffnungszeiten
Die Ausstellung ist vom 14. Mai bis 5. Juni 2022 an folgenden Tagen geöffnet.
– Samstag: 13.00 – 18.00 Uhr
– Sonntag: 13.00 – 17.00 Uhr
– Mittwoch: 17.00 – 20.00 Uhr
– Freitag: 17.00 – 19.00 Uhr
– zusätzlich am Auffahrtstag, Donnerstag, 26. Mai 2022, von 15.00 – 19.00 Uhr.

Vernissagen
– Samstag, 14. Mai 2022, 10.00 Uhr (Ausstellungseröffnung)
– Samstag, 21. Mai 2022, 11.00 Uhr (Schwyzer Heft)

Führungen
Individuelle Führungen sind nach Vereinbarung mit dem Präsidenten Res Marty, jederzeit möglich. Kontakt: praesidium@joachim-raff.ch. Kosten: CHF 100.-.

Die Joachim-Raff-Gesellschaft freut sich auf einen weiteren Höhepunkt im Jubiläumsjahr.

Bild oben: Joachim Raff schreibt seiner Schwägerin am Montag, 20. Mai 1867: «Aber Samstag Morgens war der Himmel reingefegt. […] Wir setzten uns auf die Eisenbahn nach Glarus.[…]». Souvenir von Glarus, Verschiedene Ansichten aus der Region Glarus, um 1870, Stahlstich nach Zeichnung von Rüdisühli, Verlag von Chr. Krüsi in Basel (Sammlung Marty/Joachim-Raff-Archiv)

Standort der Ausstellung